Besuch der Tutanchamun-Ausstellung

Zehn Schülerinnen und Schüler der E-Phase besuchten in der Projektwoche mit Frau Kiene-Bock und Herrn Kaehler die Ausstellung „Tutanchamun – sein Grab und die Schätze“ in Frankfurt und „erlebten“, wie Howard Carter das Grab entdeckte und die Schatzkammer mit all den goldglänzenden Fundstücken betrat. „Erlebten“ deshalb, weil das Grab des Tutanchamun für die Ausstellung original- und maßstabgetreu nachgebaut wurde, so dass ein sehr intensiver Eindruck von den Fundstücken entstand. Durch die über 1000 hervorragenden Repliken erhielt man viele Informationen über die Kultur und die Geisteswelt der alten Ägypter – ihren Totenkult, ihre Götter, ihre Dynastien, ihre geheimnisvolle Hieroglyphenschrift. Zwei Filme zeigten die Vorgeschichte der Entdeckung, und ein Audioguide für jeden Besucher ermöglichte es, größtenteils individuell das Tempo des Rundgangs zu bestimmen. Die einhellige Meinung der Teilnehmer/innen war: der Besuch hatte sich gelohnt.