Abschluss Brandschutz AG

Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen. Unter diesem Motto legten auch dieses Jahr von den anfänglich 26 Teilnehmern 18 Kandidaten – unter ihnen 10 Frauen – erfolgreich ihre theoretischen und praktischen Prüfungen im Rahmen des Grundlehrgangs der Freiwilligen Feuerwehren unter der kritischen Aufsicht des neuen Stellvertretenden Kreisbrandinspektors Thomas Peters aus Neu-Isenburg in Rodgau an der Claus-von-Stauffenberg-Schule ab.Sei es die Wasserentnahme an offenen Gewässern oder die Vornahme eines Löschangriffs auf das Dach eines Hauses über Leitern, die zunächst noch leicht eingeschüchterten Prüflinge zeigten sich den an sie gerichteten Anforderungen gemäß der Feuerwehrdienstvorschriften zuletzt vollauf gewachsen.
An den beiden Wochenenden zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler jeweils 10 Stunden ihrer kostenbaren Freizeit der praktischen Prüfungsvorbereitung geopfert. Unter Anleitung und Aufsicht von Kreisausbilder Werner Merget aus Hainburg und unterstützt von zahlreichen Feuerwehrleuten der Freiwilligen Feuerwehr Rodgau-Mitte seilten sich die Kandidaten aus 8 Meter Höhe vom Feuer-wehrturm ab und übten den luftigen Umstieg von einer Rettungsleiter auf einen Balkon in 12 Meter Höhe.P1000640DSC00067_HochkantP1000651DSC00053
„Belohnt“ wurden die Teilnehmer für ihr Engagement bereits im Mai mit einem Besuch der Feuerwache 4 am Frankfurter Flughafen, wo sie mit den Wasserwerfern der Löschfahrzeuge üben durften und eine Einführung in das anspruchsvolle Tätigkeitsfeld einer Berufsfeuerwehr unter besonderer Berücksichtigung der Erfordernisse einesgroßen internationalen Flughafens bekamen.
Besuch bei der FraportDSC00059

Schreibe einen Kommentar