nanoTruck

In der Berufs- und Studienorientierungswoche wird von Mittwoch bis Freitag der nano Truck des BMBF vor unserer Schule stehen und verschiedene Workshops für die Schüler (E1 und Q1) anbieten.

Kurzinfo:

Womit beschäftigen sich Forscherinnen und Forscher in der Nanotechnologie?

Welche Entwicklungspotenziale bietet diese Schlüsseltechnologie?

Und wo kann man Nanotechnologie studieren?

Antworten auf diese und andere spannende Fragen zu einer der Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts, gibt es am Mittwoch, Donnerstag und Freitag, 29./30./31. Januar 2014 an der Claus-von-Stauffenberg-Schule in Rodgau, im nanoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).

Eingebunden in den „Aktionsplan Nanotechnologie 2015“ des BMBF und sieben weiterer Bundesministerien informiert der nanoTruck über Fortschritte und Entwicklungspotenziale in der Nanotechnologie. Auf einer interaktiven Plattform mit über achtzig Ausstellungsobjekten, Multimedia-Terminals und „Nano“-Kino steht die Vermittlung von Wissen über nanotechnologische Innovationen, die begleitende Risikoforschung sowie fachspezifische Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten im Fokus des nanoTruck-Tourprogramms. In Workshops, Praktika, Vortrags- und Dialogveranstaltungen an rund 220 Einsatztagen pro Jahr wird die Beschäftigung mit der Nanotechnologie in der Schule, zu Hause und am Arbeitsplatz nachhaltig gefördert.

Es sei insbesondere auf die „Offene Tür“ am Mittwoch von 16.30 bis 18.00 Uhr hingewiesen, zu welcher auch Eltern oder Schüler anderer Schulen den Truck anschauen können.

Schreibe einen Kommentar