Es war einmal

Es war einmal … abstrakte Skulpturen

Praxisprojekt – Q1-2014 – Giebel

Antike Skulpturen dienen als Vorlage für abstrakte Kompositionen. Vor farbperspektivischem Hintergrund wurden die Formen und Farben mit Licht und Schatten so bearbeitet, dass die neuen Formelemente wiederum plastisch wirken.

Vorgehensweise: Formelemente einer frei gewählten antiken Skulptur (Arme, Beine, Torso, Kopf, Haare, …..) wurden isoliert, mehrfach transformiert und neu komponiert.