Spendenaktion der Klasse Eh

Am heutigen Weihnachtsbazar der Claus-von-Stauffenberg-Schule organisierte die Klasse Eh eine Spendenaktion, bei der Kinderkleidung, Spielsachen und Bücher für das Theresien Kinder- und Jugendheim in Offenbach gesammelt wurden. Der Spendenaufruf, der einige Tage zuvor per Plakat und Durchsage erfolgte, stieß auf große Resonanz. Schüler, Eltern und Lehrer brachten ihre Spenden an den Stand, an dem als kleines Dankeschön leckere Plätzchen auf sie warteten.

Die Helfer am Stand kamen zeitweise kaum damit hinterher, die Spenden anzunehmen, zu sortieren und in Kartons zu verpacken.

Im Anschluss an den Bazar fuhr eine Delegation der Eh bestehend aus zehn Schülerinnen und Schülern sowie Frau Winkelmann nach Offenbach in das Theresien Kinder- und Jugendheim, um die Spenden persönlich zu übergeben. Im Tagesheim wurden die Schülerinnen und Schüler begeistert empfangen. Die Kinder im Alter von 8 bis 14 Jahren freuten sich, mit den „großen Kindern vom Gymnasium“ über alle möglichen Themen wie Sport, Musik, Computerspiele und Schule zu reden. Die Schülerinnen und Schüler der Eh waren bewegt von der Herzlichkeit der Kinder und es entstanden angeregte Gespräche. Eine Spende in Form von Bongotrommeln kam besonders gut an: Zufälligerweise war dies schon lange der Wunsch eines der Jungen, der die Bongos dann auch sofort in Betrieb nahm, was mit großem Applaus honoriert wurde.

Es kam der Wunsch auf, eine solche Aktion im kommenden Jahr zu wiederholen. Daher beschlossen die Schülerinnen und Schüler, mit der Erzieherin in der Wohngruppe in Kontakt zu bleiben, um ganz gezielt auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können.

Die Idee zu dieser Aktion hatte die Klasse Eh, als im Rahmen des Englischunterrichts bei Frau Winkelmann das Thema „Making a Difference“ behandelt wurde.