Granadafahrt

Im Rahmen der Projektwoche kehrten Schülerinnen und Schüler der E-Phase gemeinsam mit Frau Bauer und Frau Klein den kühlen Temperaturen den Rücken und verabschiedeten sich für eine Woche ins sonnige Granada.

Bei angenehmen 15 Grad in der Sonne standen u.a. die Besichtigung der Alhambra sowie eine Stadtführung und Wanderung auf dem Programm. Zu den kulturellen Highlights gehörten der Besuch einer Flamencoaufführung, ein Tapasabend sowie die Churrosverköstigung.

Beim Besuch in Málaga stiegen weiterhin die Temperaturen wie auch die Stimmung der Schülerinnen und Schüler, bei nahezu 20 Grad am Strand wurde die Sommerkleidung ausgepackt und das erste Eis im Winter probiert.

Mit etwas Wehmut ging es letztlich doch wieder nach Hause; für viele war dies aber definitiv nicht der letzte Spanienbesuch!