mg_8745

Claus-von-Stauffenberg-Schule erobert Pergine – Bilder vom Italienaustausch 2012

Hier finden Sie einen humorvollen und ausführlichen Bericht von Helen C. zum Italienaustausch 2012. Dazu gibt’s einige Bilder…

Italienaustausch 2012 Pergine von Helen Chaudhuri


Am Montag den 7. Mai machten wir (dreizehn Schüler der Jahrgangsstufen 11 und 12) uns auf den Weg in das wunderschöne Pergine. Begleitet wurden wir von Frau Emmerich, Frau Oppolzer, Frau Richard und Frau Lidi.

Wir starteten in Hanau mit dem Zug, fuhren über München und kamen nach einer achtstündigen Zugfahrt, in Trento am Bahnhof an. Dort wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt, die uns sofort herzlich bei sich aufnahmen.

Nachdem wir uns gleich am ersten Abend mit unseren Austauschschülern auf ein Eis trafen, ging es am Dienstagmorgen in die Schule. Hier hatten die Schüler der Schule Marie Curie einen Empfang mit Kuchen und Livemusik für uns organisiert. Am Nachmittag besichtigten wir die Stadt Trento. Die Abende gestalteten wir mit den Italienern nach Lust und Laune. Entweder trafen wir uns in einer Bar, gingen Bowlen oder unternahmen etwas mit der Gastfamilie.

Sehr spannend und interessant war unser Ausflug am Mittwoch zu San Patrignano, eine Art kleines Dorf, in dem ehemalige Drogenabhängige lernen in einen geregelten Tagesablauf zurückzufinden. Sie arbeiten mit Hunden zusammen, kochen Essen für ihre Kollegen, arbeiten in Gewächshäusern oder stellen Fahrräder her. In verschiedenen Werkstätten wurde uns gezeigt, wie ein „san patrignanisches Fahrrad“ entsteht.

Bei 30 Grad und Sonnenschein schwangen wir uns am Donnerstag auf die Fahrräder und fuhren zu einem nahe gelegenen See, an dem wir uns in der Sonne bräunten und einige sich sogar ins Wasser wagten.

Braun bzw. rot gebrannt, stiegen wir am Freitag in den Zug und erreichten nach drei Stunden Fahrt Venedig. Hier teilten wir uns in Gruppen auf und erkundeten die Stadt. Überwältigt von den tollen Eindrücken, konnten wir uns kaum von der Stadt trennen.

Den Samstag verbrachten ein paar Schüler am See, andere unternahmen etwas mit ihren Gastfamilien. Am Abend trafen wir uns alle, um unseren letzten Abend gemeinsam genießen zu können.

Schweren Herzens verabschiedeten wir und Sonntagmittag in Trento von den Italienern und stiegen in den Zug nach Hause.

Der Schüleraustausch mit Marie Curie feiert in diesem Jahr sein 10jähriges Jubiläum. Wir empfehlen absolut jedem das Angebot wahrzunehmen und sich auf ein italienisches Abenteuer einzulassen!
Ein riesiges Dankeschön geht an unser Lehrerteam: Mit Ihnen hatten wir zu jeder Zeit Spaß und wussten immer, an wen wir uns bei Problemen (die es logischerweise nicht gab;) ) wenden konnten! Ebenfalls danken wir den Schülern und Lehrern von Marie Curie, denn nur durch Euch konnte eine Fahrt so lebendig werden!

Und einen Satz hat gewiss jeder gesagt, nachdem er zu Hause ankam: „Ich will wieder zurück!“

Bildergalerie des Italienaustausches 2012 / Fotografin: Arlinda Bushati