Am vergangenen Wochenende fand an der Claus-von-Stauffenberg-Schule das allererste Startup Weekend speziell für Schülerinnen und Schüler statt.
Insgesamt 36 Teilnehmer*innen erhielten über das Wochenende verteilt spannende Einblicke in die Welt des Unternehmertums und arbeiteten gemeinsam in Teams an ihren Geschäftsideen, die am Freitagabend zusammen entwickelt wurden.
Neben inspirierenden Impulsvorträgen von erfolgreichen Unternehmern aus der Region lernten die Teilnehmer durch interaktive Workshops die Basics zu Themen wie Market Validation und Pitching. Bei der Ausarbeitung der Geschäftsmodelle und der Entwicklung erster Prototypen wurden die Teams am Samstag von Unternehmern aus der Region unterstützt. Unter den Mentoren waren u.a. auch ehemalige CvSS-Schüler, wie beispielsweise der Gitarrenbauer Nik Huber (Abitur 1989) oder Mitorganisator Felix Oppolzer (Abitur 2015).
Alle sechs Teams präsentierten ihre Geschäftsideen und Prototypen zum Abschluss des Events am Sonntag vor einer Jury aus Unternehmern und Investoren und erhielten wertvolles Feedback. Das Gewinnerteam gewann neben einem Rundum-Beratungspaket vom VentureLab auch noch einen Coworking Space im Techquartier in Frankfurt, in dem sie nun weiter an ihrem Startup tüfteln können.
Organisiert wurde die Veranstaltung in Kooperation zwischen dem VentureLab, dem Gründerzentrum der TH-Aschaffenburg, und Rodgau Erleben e.V.. Auch die lokale Presse berichtete über das Event: https://www.op-online.de/region/rodgau/mut-zur-eigenen-firma-91425561.html
Gründungsinteressierte Schüler*innen können sich jederzeit beim VentureLab für eine kostenlose und unverbindliche Gründungsberatung melden. Die Anmeldung erfolgt über den folgenden Link: https://venture-lab.de/beratung

Text: Felix Oppolzer

Kategorien: AktuellEvents