An ihrem ersten Grundschultag wurden viele noch von ihren Eltern im Auto zur Schule gebracht. An ihrem letzten Schultag saßen die Abiturienten der Claus-von-Stauffenberg-Schule oft selber am Steuer, die Eltern auf der Rückbank, um an ungewöhnlicher Stelle ihr letztes Schulzeugnis in Empfang zu nehmen. Ort der akademischen Abiturfeier des Dudenhöfer Oberstufengymnasiums war in diesem Jahr das Autokino Gravenbruch. Eine Feier in der schuleigenen Sporthalle, wie in den vergangenen Jahren, war coronabedingt nicht möglich. Und eine Zeugnisübergabe per Postversand keine wirkliche Alternative, wie Schulleiterin Dagmar Emmerich einleitend erklärte. So hatte man sich für das Autokino mit seinem großen Platzangebot und damit für die „skurrilste Abifeier“, wie die Jahrgangssprecherinnen Julia Meusel und Paula Tauber in ihrer Rede betonten, entschieden. Ob das selbstformulierte Motto des diesjährigen Abiturjahrgangs „Covid 19 – Mit Abstand die besten Abiturienten“ oder „Die goldenen Zwanziger“ war, ließ Dagmar Emmerich in ihrer mit dem stellvertretenden Schulleiter Alexander Schulte-Sasse gemeinsam gestalteten Begrüßungsansprache offen, bestärkte die Abiturienten aber darin, in Krisen das Chancenpotential zu erkennen und zu nutzen. Dass viel Potential in diesem Jahrgang steckt, zeigt ein Blick auf die diesjährigen Ergebnisse. Gleich drei Mal wurde die Traumnote 1,0 vergeben. Jannika Hollmann, Luis Pezzica und Malin Slotty wurden für ihre besondere Abiturleistung geehrt. Jannika Hollmann erhielt zudem mit Katharina Hoya und Louis Spahn als Würdigung besonderer Leistung im Fach Chemie vom Fond der Chemischen Industrie eine Auszeichnung und die damit verbundene einjährige Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Chemiker. Auch Ann-Kathrin Wiesch, Johannes Braun, Lukas Jörg, Philip Resch und Felix Spahn wurden im Rahmen der Ehrungen auf die Bühne gebeten und für ihr Engagement in der schuleigenen Rettungssanitäter-AG ausgezeichnet. Katharina Sahm und Joshua Hitzel vervollständigten als Mitglieder der Schülervertretung die Gruppe der Geehrten. Nach musikalischen Beiträgen durch Eddie Cheng am Klavier und dem Abiturienten-Duo Vanessa Starke und Nico Huber riefen die Jahrgangssprecherinnen Julia Meusel und Paula Tauber ihren Mitschülerinnen und Mitschülern zu „Wir sind stolz, Teil eines Jahrgangs voller spannender Menschen gewesen zu sein.“ und bedankten sich im Namen aller Abiturienten bei denen, die sie durch die Schulzeit begleitet und in den zurückliegenden Jahren unterstützt haben. „Glaubt an euch“, gaben sie ihrem Jahrgang mit auf den Weg, bevor jeder Abiturient mit dem gebotenen Abstand sein Zeugnis von einem Pult auf einer Nebenbühne entgegennehmen durfte und von der eigens engagierten Photographin für spätere Erinnerungen abgelichtet wurde.

video
Kategorien: Events