Krakau-Breslau-Studienfahrt vom 20.6.-25.6.2015

20 Schülerinnen und Schüler unserer Oberstufe waren auf einer Studienfahrt mit geschichtlich-politischem Schwerpunkt Osteuropa vom 20.6.-25.6.15 in Breslau, Auschwitz und Krakau. Es war für alle sehr spannend und berührend, hier einige Bilder:
Breslau mit Stadtführung und Schülern auf dem Marktplatz, mit lebenden Standfiguren und an der Oder,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

israelische Jugendgruppe am Eingangstor von Auschwitz,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Lagerstraße in Auschwitz, Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau mit ehemaligem Treppenabgang zur Entkleidungskammer an der Selektionsrampe (Gaskammer) sowie Transportwagon in Auschwitz-Birkenau,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Krakaubilder : typisch jüdische Innenhöfe im jüdischen Viertel Kazimierz (Originalschauplatz für S. Spielbergs „Schindlers Liste“; links), Schülergruppe vor Synagoge am Szerokaplatz (zentraler Platz jüd. Viertel) in Krakau (rechts),

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

ein dem Maler Marc Chagall nachempfundenes Wandgemälde in diesem  Wohnviertel/ (links), Krakau mit Wawelburg, frühere Residenz der polnischen Könige (rechts),

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Schülergruppe Jg 11-13 im  Waweler Schloss und Schlosshof,

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Oskar Schindlers Emaillefabrik, leicht restauriert, neben ehemaligem Krakauer Ghetto, durch die er mehreren hundert Europäern jüdischer Herkunft das Leben rettete, Läden und Remuhs-Synagoge in Krakaus Stadtviertel Kazimierz, nur unweit unseres Top-Hotels.
OLYMPUS DIGITAL CAMERAOLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERADie nächste Studienfahrt nach Osteuropa im Schuljahr 2016 ( im Juni oder Juli) soll  fünf-sechs Tage nach Budapest in Ungarn gehen, evtl. mit einer Übernachtungsfahrt über Wien, Gesamtpreis inklusive ÜN, Fahrt, Frühstück und Führungen voraussichtlich 350 Euro. Interessierte Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge können sich bei Frau Dr. Gödeke und Frau Klein voranmelden. Eine genauere Information gibt es nach den Sommerferien für alle.

Stefanie Gödeke