Abiplakate 2024

Die Abiplakate können ab Montag, 15.04.2024 (ab 13 Uhr – 15:30 Uhr), bis Dienstag, 16.04.2024 (ab 13 Uhr – 15:30 Uhr), in der Aula aufgehängt werden. Bitte beachten Sie die Maße 1m x 1m. Bringen Sie Kabelbinder oder Bindfaden mit. Bitte kein Klebeband verwenden!

Ski und Snowboard in Neukirchen

Wieder einmal waren die Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase auf der traditionellen Wanderfahrt mit sportlichem Schwerpunkt Ski und Snowboarden vom 20.01. bis 26.01. in Neukirchen am Großvenediger unterwegs. Neben dem sportlichen Fokus kam auch der Fun-Faktor nicht zu kurz. „Ein großes Lob geht an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Weiterlesen…

Benefizspiel 2023

Am Freitag, dem 21.07.2023, vor den Ferien, fand das erste Benefizspiel der Claus-von-Stauffenberg-Schule statt. Dieses wurde von den aktuellen Schulsprechern Hassan Raja , Leonie Bussian und Daniel Singh und dem Abikomitee 2023 in Kooperation mit dem Kinder-und-Jugendparlament der Stadt Rodgau organisiert. Bei dem Fußballspiel, bei welchem Spenden für die Jugendarbeit Weiterlesen…

Jugend debattiert-Schulfinale

Am 18.01.2024 fand erstmals nach einer längeren Pause wieder ein Schulfinale unserer diesjährigen Jugend debattiert-AG statt. Über mehrere Wochen bereiteten sich die Schüler*innen gemeinsam mit Frau Buck auf diesen Wettbewerb vor. Auf Wunsch der Teilnehmer*innen wurde der Schulwettbewerb im kleinen Rahmen ausgetragen, da die Aufregung doch recht groß war. Insgesamt Weiterlesen…

Vortrag zur Studienorientierung

Am 20.12.2023 findet in der 5. Stunde im Hörsaal ein Vortrag zur Studienorientierung statt. Ein ehemaliger Schüler der Claus-von-Stauffenberg-Schule, Niklas Mitterle, spricht aus seinem Hochschulstudium und stellt seine Hochschule vor. Außerdem wagt er einen kleinen  inhaltlichen Einstieg in das Thema Klimawandel, bzw. Kreislaufwirtschaft und Stoffstrommanagement als Lösungsansätze. Anmeldungen sind bei Weiterlesen…

Die „GOS-Busters“ überzeugen beim 24-Stunden-Lauf von „Kopf bis Fuß“

Eine Platzierung unter den ersten 15 Teams – ein riesengroßer Erfolg, der nur realisiert werden konnte, weil alle Läuferinnen und Läufer punktgenau ihre maximale Leistung abgerufen haben. Zu erwarten war dies nicht unbedingt, denn der Weg war steinig: Extrem kurze Vorbereitung gepaart mit Verletzungspech, das die Mannschaft zwischenzeitlich von 13 Weiterlesen…