Bei der  freiwilligen Spendenaktion in den letzten zwei Wochen zugunsten der durch einen zerstörerischen Krieg in Mitleidenschaft gezogenen Ukraine und ihrer Flüchtlinge haben wir 400 Euro eingenommen. In großem Respekt vor dem Mut und dem europäischen Einsatz der Ukraine möchten auch wir ein Hoffnungszeichen setzen.
Danke für die Solidarität an die Schulgemeinschaft!
Den größten Teil der Spenden überweisen wir nun an die “Aktion Deutschland hilft”(auch ARD/ZDF-Spendenkonto), dort wird ein Bündnis von Hilfs-Organisationen im Bereich Medizin, Sanitäter-, Transport- und Soforthilfe zusammengefasst. Es gibt einen jährlichen Wirtschaftsprüferbericht.
Ein kleinerer Teil geht an ZWST, den Zentralwohlfahrtsverbandszweig für die jüdische Ukraine, dort organisieren Israel und Deutschland die Hilfe für Shoa-/Holocaust – Überlebende und Nachkommen, die Flucht nach Israel für Juden und Nichtjuden und die Flüchtlingshilfe z.B. für ukrainische Waisenkinder jüdischer Herkunft hier bei uns.
Nochmals Dank, liebe Schülerinnen und Schüler der Oberstufe in Rodgau!

Lisa Buck und Stefanie Gödeke und Helferteam

Kategorien: Aktuell